13. Oldtimer-Rallye auf Rügen

Solche Oldtimer nehmen an der Oldtimer-Ralley auf der Insel Rügen teil.

Ein Oldtimer auf Rügen – Foto: H.D.Volz / pixelio.de

„Den kenne ich noch aus meiner Kindheit“

Einmal im Jahr verwandelt sich die Ostseeinsel in ein Oldtimer-Paradies. Während der Oldtimer-Rallye auf Rügen unternehmen die Zuschauer eine kleine Reise zurück in eine Zeit, in der die historischen Wagen noch ein gängiges Bild auf den Straßen abgaben.

Die Ostsee wird in den Tagen vom 29. Mai bis zum 01. Juni 2014 bereits zum 13. Mal zur Kulisse für jede Menge blitzenden Chrom und zeitlos schöner Karossen. Seit 1997 gibt es Deutschlands beliebteste Insel-Rallye.

Historische Fahrzeuge bis zum Baujahr 1979

Zugelassen sind in diesem Jahr 50 historische Fahrzeuge bis zum Jahr 1977. Viele Besucher der Rallye lieben nicht nur das glänzende Chrom und den Lack der Karosserie, sondern vor allem das Geräusch der Motoren und den Duft der Fahrzeuge.

Die Klassiker, die in diesen Tagen über Himmelfahrt nach Rügen kommen, stellen sich auf den schönen Alleen entlang der Ostseeküste für die Besucher zur Schau und laden vor allem die älteren Gäste dazu ein, in schönen Erinnerungen zu schwelgen.

Moderiert wird das Festival von Motorrad Weltmeister Egon Müller, der das Fahrzeugfeld an allen Start- und Zieltagen begleitet. Mit viel Fachwissen rund um die alten Kisten können Besucher bei ihm auch ihre Fragen loswerden.

Die Fahrzeuge unternehmen gemeinsam mit ihren Fahrern eine nostalgische Reise über die Insel.

Faszination Vielfalt: 50 historische Fahrzeuge auf Ihrem Streifzug durch die Rügenlandschaft

An der Oldtimer-Ralley auf Rügen werden sicher auch einige VW-Käfer teilnehmen.

Käfer sind beliebte Oldtimer – Foto: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Insgesamt bestreiten die Fahrzeuge 400 Kilometer Rallye-Strecke. In insgesamt drei Wertungsfahrten können die Fahrzeuge von kleinen und großen Besuchern bewundert werden und die Fahrzeuge als fotografische Erinnerungen anschließend mit nach Hause nehmen.

Die Streckenführung bleibt bis zum Erscheinen des offiziellen Programms geheim. Am ersten Tag werden die Fahrzeuge zunächst gemeinsam Aufstellung nehmen, damit die Besucher der Rallye sie hautnah erleben und fotografieren können. Anschließend dürfen die Fahrer ihre Fahrzeuge einzeln präsentieren, bevor es dann zum Minuten-Start wieder auf die Straße geht. Nach einer Mittagsrast kommt es in den späten Nachmittagsstunden zum Zieleinlauf und zum anschließenden Neustart. Eine kurze Abendetappe endet in einem endgültigen Zieleinlauf für diesen Tag.

Besucher dürfen gespannt sein auf viele weitere Highlights während der Oldtimer-Rallye auf der Insel Rügen.