Schlagwort-Archiv: Sassnitz

Tauchgang in Sassnitz

U-Boot der Royal Navy zur Besichtigung frei

Ein U-Boot zu besichtigen, ist schon eine besondere Attraktion. Nicht viele Standorte in Deutschland lassen die Erkundung der engen Räume und Maschinenanlagen eines Unterwasserbootes zu. Auf Rügen dürfen Urlauber, Tagesgäste und natürlich Einheimische hinabsteigen in die „Her Majesty’s Submarine OTUS““, das über 90 m lange Boot im Hafen von Sassnitz. Bevor es 1991 außer Dienst gestellt wurde, war es im aktiven Dienst in der Royal Navy tätig.

Abenteuer für Kinder und Erwachsene

Gerade Kinder werden begeistert sein, die enge und außergewöhnliche Welt eines U-Boot-Fahrers kennenzulernen. In den Räumen des von ehemals 68 Besatzungsmitgliedern bewohnten Unterwasserbootes dürfen jetzt die original erhaltenen Unterkünfte und natürlich auch die Kommandozentrale besichtigt werden. Per Lautsprecher werden die typischen Fahrgeräusche eingespielt, um eine „echte“ Atmosphäre zu schaffen. Unter Aufsicht ist auch das Ausprobieren unterschiedlicher Geräte möglich. Und ein Souvenir am Ende des Rundgangs kann als Erinnerung an diesen besonderen Ausflug erworben werden.

Guten Flug im Sassnitzer Hafen


Für Urlauber, welche den Nervenkitzel brauchen und ein normaler Strandurlaub einfach zu langweilig wäre, gibt es im Hafen von Sassnitz eine besondere Attraktion. Denn dort besteht die Möglichkeit, mit einem Freifall-Rettungsboot ins Wasser einzutauchen. Aus 13 Meter Höhe verspricht dies ein spezieller Spaß zu werden. 19 Personen finden auf dem Rettungsboot Platz, welches nach dem Sturz bis zu einer Tiefe von fünf Metern in das Hafenbecken eintaucht.

Nervenkitzel auch für Gruppen

Jeden Dienstag startet nach Voranmeldung das Vergnügen im Sassnitzer Hafen. Mindestens 15 Personen müssen dabei sein, damit das 5,70 m lange Rettungsboot genügend Gewicht aufweist. Daher eignet sich dieses Vergnügen auch für Ausflüge in größerer Runde. Nach der absolvierten Mutprobe bekommt jeder Mitfahrer eine eigene Urkunde, welche den Titel „Kapitän für Freifallboote“ trägt.

Tauchschein erwerben

Tauchschein auf Rügen erwerben

Nicht nur auf den Canaren, Bali oder Thailand kann man das Tauchen erlernen und ausführen. Die Insel Rügen bietet für Tauchsportler einige Stationen, um einen Tauchkurs zu absolvieren oder seiner Leidenschaft im Urlaub nachzugehen. Die Tauchbasis Sassnitz, deren Mitglieder vor Juliusruh ins Wasser gehen, verfügt über einen qualifizierten Ausbilder, bei dem Anfänger das Internationales Brevet nach CMAS – ICD erwerben können.

Das ganze Jahr über geführte Tauchgänge und Tauchsafaris

Ganzjährig werden neben den angebotenen Tauchkursen für Anfänger (Extra Kinderkurse) auch Urlauber eingeladen, welche ohne Mitgliedschaft ihr bereits erworbenes Wissen bei einem Tauchgang vor der Küste Rügens anwenden möchten. Dazu kommen Tauchfahrten und Tauchsafaris in der Ostsee, welche jeden Inselurlaub zu etwas Besonderem machen werden. Besonders zu empfehlen sind dabei die Nachttauchgänge.

 

19. August Sail Sassnitz mit Offshore-Sonderausstellung und Highlights für Kinder

Segelschiff beim Einlaufen zur Sassnitz-Sail im Sassnitzer Fährhafen.

Die Sassnitz Sail im Sassnitzer Fährhafen.

Wer am 19. und 20. August die Gelegenheit hat, die Insel aus der Vogelperspektive zu sehen, der erblickt rund um den Sassnitzer Hafen lauter Segelschiffe, die vor Anker liegen. Zum achten Mal läuten hier bereits die Schiffsglocken für alle Freizeitkapitäne, für Hobbysegler und Schiffsbegeisterte. Das Event beginnt um 13 Uhr direkt im Stadthafen Sassnitz. Unter dem Motto ‚Offshore Wind meets Sail Sassnitz‘ wird es zwei Tage lang ein maritimes Unterhaltungsprogramm für Gäste aus allen Altersklassen geben. Weiterlesen

Viel Leben und Trubel in der sonst idyllischen Hafenkulisse: Rügener Hafentage in Sassnitz

Die bunte Bummelmeile zu den Rügener Hafentagen im Sassnitzer Stadthafen.

Bunte Bummelmeile im Sassnitzer Stadthafen

Die Rügener Hafentage gehören zu den Highlights des Sommers und sind ganz nebenbei auch noch das größte Volksfest der Insel. Über 130 Schausteller, Händler und Imbissstände mit regionalen und überregionalen Spezialitäten werden ihre Verkaufstische entlang der 1,5 Kilometer langen Bummelmeile aufbauen, die vom Ost- bis zum Westhafen reicht. Weiterlesen

Vorfreude auf einen schönen Sommer: Feierliche Saisoneröffnung im Sassnitzer Hafen

Saisoneröffnung in Sassnitz auf der Insel Rügen

Saisoneröffnung in Sassnitz

Der Sassnitzer Hafen ist eine Mischung aus Fischereihafen, Fährhafen und Stadthafen. Von hier aus haben Sie die schnellste und auch kürzeste Verbindung vom Land nach Nord- und Osteuropa. Ab und an legen am gut ausgebauten Terminal auch die Kreuzfahrtriesen an. Auf der 1400 Meter langen Mole sieht man das ganze Jahr über Reisende entlang schlendern, die die maritime Atmosphäre der beschaulichen Hafenanlage genießen wollen. Ab und an wird der Sassnitzer Hafen aber auch zum Festort für Feierlichkeiten der Region. So wird hier am 23. März 2016 die Saison auf der Insel Rügen eröffnet.

Attraktionen für die kleinsten Besucher: Das Kinderprogramm auf der Eröffnungsfeier

Im Stadthafen Sassnitz und an der Mole beginnt das feierliche Programm um 15 Uhr. Ein professioneller DJ sorgt für das musikalische Rahmenprogramm. Auch für Kinder wird es eine ganze Menge Attraktionen zur Saisoneröffnung geben. Da darf natürlich auch ein Clown nicht fehlen, der für die Animation der Kinder sorgt. Außerdem wird auf der Mole eine Hüpfburg aufgebaut werden. Wer sich dafür interessiert, wie Schiffe gebaut werden und warum sie eigentlich so gut schwimmen können, sollte unbedingt die Kinder Schiffswerft im Sassnitzer Hafen besuchen. Auf einem Trampolin können alle Kinder anschließend zeigen, wie viel Energie nach einem so ereignisreichen Festtag noch in ihnen steckt. Beim Enten angeln warten kleine Geschenke auf die engagierten Teilnehmer.

Traditionelle Ausfahrt der Schiffe

Um 17 Uhr gehört auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Ausfahrt der Sassnitzer Fahrgastflotte und der Schiffe zum Veranstaltungsprogramm. Die Besucher des Festes sind herzlich eingeladen, auf den Schiffen mitzufahren und die einmalige Gelegenheit wahrzunehmen, die Feierlichkeiten an der Mole und im Hafen von der Wasserseite aus zu beobachten.

Nach dem Einlaufen der Schiffe versammeln sich alle Gäste am Strand. Hier können Sie sich an einem Lagerfeuer wärmen und den Tag in Ruhe ausklingen lassen.

Zwischen hämmernden Motoren und Gefechtsalarm: Das U-Boot Museum auf Rügen

Es gibt wohl kaum jemanden, der den Film „Das Boot“ nicht gesehen oder zumindest von ihm gehört hat. U-Boote lösen eine große Faszination auf Menschen aus, weil sie ihre ganz eigene Atmosphäre haben, die sich aus der Enge des Raumes, den Geräuschen und Gerüchen eines solchen Ortes ergeben. Wer hat schon die Gelegenheit, jenseits dokumentarischer Filme den Charme eines echten U-Bootes zu erleben? Reisende, die ihren Urlaub auf Deutschlands größter Insel verbringen zum Beispiel. Weiterlesen

Offshore Wind: Die Sail Sassnitz 2015

Segelschiff beim Einlaufen zur Sassnitz-Sail im Sassnitzer Fährhafen.

Die Sassnitz Sail im Sassnitzer Fährhafen.

Wer in den Tagen vom 14. bis zum 16. August auf Deutschlands schönster Insel zu Besuch ist, der sollte sich die Sail Sassnitz fest in den eigenen Urlaubsplaner eintragen. Das maritime Erlebnis ist mittlerweile überregional bekannt. Weiterlesen

Die bunte Bummelmeile zu den Rügener Hafentagen im Sassnitzer Stadthafen.

Rügener Hafentage 2015 – Zwischen nostalgischen Karussells, Fischspezialitäten und Schiffen

Die bunte Bummelmeile zu den Rügener Hafentagen im Sassnitzer Stadthafen.

Bunte Bummelmeile im Sassnitzer Stadthafen

Mitten im Sommer, wenn Sie die schönste Zeit des Jahres auf Deutschlands schönster Insel genießen, sollten Sie den einen Termin in Ihrem Urlaub nicht verpassen: Die Rügener Hafentage. Dabei handelt es sich um das größte Spektakel des Sommers im Sassnitzer Stadthafen. Weiterlesen

Frohe Pfingsten: Ein Kurzurlaub zum Pfingstfest auf der Insel

Ende Mai ist wieder die Zeit gekommen, in der es sich lohnt, ein paar Brückentage für einen erholsamen Kurzurlaub an der Ostsee zu nutzen. Die Insel Rügen erwartet Besucher in diesen Tagen mit alten Pfingsttraditionen und Aktionen rund um eines der höchsten Kirchenfeste. Weiterlesen

14. bis 17. Mai 2015: Die Oldtimerrallye auf Rügen

Mitte Mai pünktlich zum Himmelfahrts-Fest gibt es wieder einen wichtigen Termin in Ihrem Urlaubskalender. Denn wenn Sie um diese Zeit auf der Insel Rügen sind, werden Sie auf eine kleine Zeitreise eingeladen. Statt moderner Neuwagen befahren in diesen Tagen Oldtimer die Insel und bilden gemeinschaftlich die Rügen Classics. Weiterlesen

Mit der Pappe über die Insel: eTrabi Touren auf Rügen

Rügen lädt in diesem Frühling zu einem ganz besonderen Erlebnis ein. Die DDR ist mittlerweile lange Geschichte; nur noch einige Relikte erinnern an eine Zeit, in der eine Mauer Deutschland teilte und Menschen auf der einen Seite in der berühmten „Pappe“ über die Straßen fuhren. Um genau dieses Ereignis wiederzubeleben, lädt die Tourismuszentrale auf Rügen die Besucher dazu ein, die Insel Rügen mit dem eTrabi zu erkunden. Den ganzen Sommer über bis zum 31. Oktober können Besucher an den Trabbitouren teilnehmen. Weiterlesen

Romantisches Dinner in Sassnitz in unberührter Natur

Viele kennen die Insel Rügen so, wie sie einst der berühmte Maler Caspar David Friedrich zeichnete mit weißen Kreidefelsen, wildromantischer Natur, Sonnenuntergängen über dem Meer und weitläufigen weißen Sandstränden, in denen insbesondere in den Abendstunden zahlreiche Paare Hand in Hand am Meer entlang schlendern. Kein Wunder also, das Rügen zu den schönsten Urlaubsinseln Deutschlands gehört. Weiterlesen

ADAC Sunflower Rallye: Oltdimer knattern durch Rügens Landschaft

Einer der vielen Teilnehmer bei der ADAC Sunflower Ralley auf der Insel Rügen.

ADAC Sunflower Rallye auf der Insel Rügen. – Foto: Klaus Brüheim / pixelio.de

Die Sunflower Rallye findet zum Ausklang der Saison zwischen dem 28. und dem 31. August statt. Der Veranstalter ADAC lädt Menschen zu diesem Event ein, die gerne eine kleine Zeitreise unternehmen wollen in ein Jahrhundert, in dem die heutigen Oldtimer noch das Straßenbild dominierten. Weiterlesen

Die Sassnitz Sail meets Offshore Wind 15.8. – 17.08.2014

Segelschiff beim Einlaufen zur Sassnitz-Sail im Sassnitzer Fährhafen.

Die Sassnitz Sail im Sassnitzer Fährhafen.

Vielen MV-Urlaubern ist die Hanse Sail – das größte maritime Event des Nordens – lange ein Begriff. Sie findet jedes Jahr am zweiten Augustwochenende in Rostock und Warnemünde statt. Mehrere hundert Großsegler aus allen Teilen der Welt machen in diesen Tagen an der Warnemünder Promenade und im Stadthafen Rostock fest, um sich Besuchern zu präsentieren und diese auch für die bereits früh ausgebuchten Ausfahrten mit auf die Ostsee zu nehmen. Weiterlesen

Public Viewing zur Fußball WM 2014 auf Rügen

Die Spiele der WM 2014 fallen in Ihren Urlaub auf Rügen? Dann wird Sie jetzt als Erstes interessieren, wo Sie die Spiele live verfolgen können, damit Sie keins davon verpassen. Weiterlesen

Spende Seenotretter, „Gutes Tun“ im Urlaub auf Rügen…..

Im Urlaub soziale Kompetenz beweisen: Spende Seenotretter

Ohne Sie würde auf den Gewässern von Ost und Nordsee wohl wenig bis gar nichts gehen. Die Seenotretter (DGzRS) helfen Menschen, die auf See in Not geraten, und das seit fast 150 Jahren. Gegründet im Jahre 1865 in Kiel, verfügt die DGzRS heute über eine der modernsten Rettungsflotten weltweit. 60 Rettungseinheiten stehen an Nord und Ostsee im permanenten Einsatz.

Seenotretter wird man aus Berufung und Überzeugung

Seenotretter wird man aus der Überzeugung „Gutes“ zu tun. Der Einsatz auf See ist nicht einfach, gerade im Winter sind die Bedingungen extrem gefährlich und teilweise lebensbedrohlich. Die DGzRS finanziert sich ausschließlich über Spenden. Auf der Insel Rügen haben die Seenotretter im Stadthafen Sassnitz ihr Zuhause. Mit den Seenotrettern „HARRO KOEBKE“ und „VORMANN JANTZEN“ stehen zwei hochmoderne Schiffe im Ostseeraum zur Verfügung, die Gewässer vor Rügen sind also sicher. Gäste, die die Insel besuchen und sich für die Arbeit der Seenotretter interessieren, können bei einer kostenlosen Besichtigungstour die HARRO KOEBKE erleben. Die HARRO KOEBKE wurde im letzten Jahr getauft, (Paradies Rügen berichtete).

Spende an die Seenotretter auf Rügen

Wie wird man Seenotretter?

Bei den Seenotrettern arbeiten insgesamt 180 Festangestellte sowie 800 freiwillige Helfer. Bei den Festangestellten handelt es sich nahezu ausnahmslos um Patentinhaber. Seemänner mit Erfahrung werden bei den Seenotrettern weiter ausgebildet. Voraussetzung ist ein nautisches und/oder technisches Patent der Handelsschifffahrt oder Fischerei. Freiwilliger Seenotretter kann nur der werden, der in der Nähe einer Seenotretterstation lebt und arbeitet.Die Brücke des Seenotkreuzers in Sassnitz auf Rügen Wer einen Sportbootführerschein sein Eigen nennt, ist klar im Vorteil, denn damit wird der Einstieg in den Freiwilligendienst einfacher. Sie wollen in Ihrem Urlaub Gutes tun und die Seenotretter unterstützen? Gäste die bei Paradies Rügen ihren Urlaub buchen, spenden automatisch für die Seenotretter. Spende an die Seenotretter und das im Urlaub? Das Paradies Rügen bietet auf der gesamten Insel Rügen Ferienwohnungen und Gästezimmer an. Seit dem Jahre 2006 ist das Unternehmen auf der Insel Rügen tätig. Mit der Spende Seenotretter möchte Paradies Rügen seine Gäste für die Arbeit der Seenotretter sensibilisieren und wer weiß, vielleicht ist ja der eine oder andere junge Besucher der Insel von der Arbeit der Seenotretter so begeistert, dass im Urlaub neue Kapitäne entdeckt werden. Informationen zu der Arbeit der Seenotretter erhalten Sie auf der Webseite www.seenotretter.de. Ihren Urlaub können Sie bei Paradies Rügen in Göhren auf der Halbinsel Mönchgut direkt online auf der Seite www.paradies-ruegen.de buchen.

Informationen und Ansprechpartner Spende Seenotretter (Besichtigungstour)
Holger Wille
Friedrichstrasse 5
18586 Ostseebad Göhren
Tel: 038308/ 666590
www.paradies-ruegen.de

Seenotkreuzer für Rügen getauft

Rügen hat den neuen Seenotkreuzer. In der letzten Woche wurde „HARRO KOEBKE„, so heißt der Seenotkreuzer, getauft – von Erwin Sellerings Frau Britta. Welch eine Ehre für unsere schöne Insel Rügen.

Mit 6500 PS über die Ostsee – ein Porsche auf dem Meer?

Ca. 6500 PS bringen den Seenotkreuzer auf eine  Spitzengeschwindigkeit von ca. 25 Knoten . Für „ALL DIE“ die mit Knoten nichts anfangen können, daß sind ca. 46 Stundenkilometer.

Auf der Ostsee ist das schon fast wie ein Porsche auf der Landstraße. Hier ist also ordentlich Dampf unter dem Kessel.

Seenotretter Sassnitz

Die Seenotretter der Insel Rügen haben ihre Stützpunkte im Hafen von Sassnitz, im Hafen von Glowe, in Lauterbach sowie in Breege im Norden der Insel Rügen.

Der Hafen Sassnitz ist auf Rügen nicht nur wegen der langen Außenmole wegen bekannt. Hier findet im Sommer auch das Hafenfest statt, dass tausende von Urlauber in seinen Bann zieht.

 Seenotretter HARBO KOEBKE IN SASSNITZ

Die Seenotretter sind vor allem dafür verantwortlich, Schiffbrüchige zu suchen und zu retten sowie Menschen aus gefährlichen Situationen auf See zu befreien.

Allein im letzten Jahr wurden über 1000 Personen aus Gefahrensituationen gerettet.

Auf eine fast 150 jährige Tradition blicken die Seenotretter zurück. Beinahe 80.000 Menschen wurden von den Seenotrettern aus zum Teil lebensbedrohenden Situationen gerettet. Bitte lesen Sie auch unseren „Artikel Spende zu den Seenotrettern.

Die Männer und Frauen leisten außergewöhnliches, denn auch auf Rügen gibt es kalte Tage mit Eis, Schnee oder orkanartigen Winden.
Die Stationen der Seenotretter befinden sich an der Ostsee und an der Nordsee.

Seeonotkreiuzer Vormann Janzen

Seenotretter lernen nie aus. Weiterbildung ist an der Tagesordnung und gehört zum Alltag dazu. Wichtig ist vor allem das man als Team funktioniert. Sonst hat man als Seenotretter auf der offenen See meist keine Chance.

die seenotretter in sassnitz auf rügenWir waren für Euch im Hafen von Sassnitz und haben uns dort einmal umgeschaut.

Die Bilder die Ihr hier sehen könnt, zeigen die  Seenotkreuzer „VORMANN JANTZEN“ und „HARRO KOEBKE„.

Weitere Infos erhalten Sie auf die  www.seenotretter.de