Skip to main content

Zeesboot-Traditionssegeln rund Rügen mit Bootsmann Schwart Johann

Fischerei Zeesboot Schwart Johann in Gager auf Rügen

Zeesenboot auf der Insel Rügen – mit Kapitän Otto unterwegs

Zeesboote sind eine aussterbende Bootsklasse. Im 14. Jahrhundert begannen die Fischerbauern der Ostsee mit dem Bau dieser Boote. Über 4 Jahrhunderte entwickelte sich ein völlig neuer Bootstyp, der vor allem für den Fang von Aalen zum Einsatz kam. Im Jahre 1449 gibt es in der Stralsunder Chronik Berichte über einen so genannte Zesekahn, bei welchem es sich zweifelsfrei um die Zeesenboote handelt.
Das 18 Jahrhundert gilt als Blütezeit der Zeesboote. Später, vor allem aber in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts, verschwanden immer mehr Zeesboote. Der Name leitet sich von dem eingesetzten Fanggeschirr ab. Die sogenannte Zeese ist ein Schleppnetz mit einer Maulbreite von 12 Metern. Hier gehts weiter mit dem Artikel über die Zeesboote – präsentiert von Paradies Rügen – ihrem Urlaubsanbieter an der Ostsee.

Schwart Johann Originalton Bootsmann „BM“ :

„Wir reden uns hier mit Vornamen an. Dat hat was damit zu tun, dass hier an Bord alle gleich sind. Es gibt nur EINEN der ist etwas GLEICHER. Ja — Ja, der Verdacht ist schon sehr nahe: Kapitän Ahab von Moby Dick hat ma gesagt“: „Dort oben im Himmel gibt’s einen Gott, hier auf diesem Schiff gibt’s einen Kapitän“ – lustiges hääeaa vom Bootsmann – „das ist der Kapitän Otto dahinten“. Kameraschwenk vom Bootsmann über die Gäste in Richtung BUG. Kapitän Otto nimmt die Hand zum Gruß an den Kopf, Jemand lacht unsicher…… Bitte schaut euch unseren Paradies Rügen Erfahrungsbericht an. Der Ton ist verbesserungswürdig…..

Videotagebuch „Schwart Johann“ Teil 1

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Segeln mit einen Zeesboot vor den Küsten Rügens

So wie in diesem Video begrüßt der Bootsmann BM die Gäste auf der „Schwart Johann“, einem 1901 erbauten und im Jahre 2000 restaurierten Zeesboot. Nun nach 13 Jahren Fahrt auf den Gewässern vor Rügen, wurde das Zeesboot in Winter 2012/2013 einer Schönheitskur unterzogen. Viele Helfer haben bei der Restaurierung des Bootes geholfen. An dieser Stelle noch mal Dank an alle die Kapitän Otto unterstützt haben – der Kapitän weiß dies zu schätzen.
Segeln ist Leidenschaft – mit Kapitän Otto unterwegs vor der Küste Rügens

Kapitän OT TO ist ein bunter Hund und kennt auf Rügen so ziemlich jede Ecke die man gesehen haben sollte. Aufgewachsen auf dem Windland im hohen Norden der Insel Rügen, erlebt er im Augenblick „dieses unbeschreibliche Glücksgefühl“ mit dem Zeesboot „SCHWART JOHANN“ Gästen Rügen näher zu bringen. Diese kommen meist vom Festland und sind nicht zwangsläufig im besten Alter – sehr viele Gäste sind Kinder und auch Senioren lieben diesen unverblümten nordischen Snack der auf dem Zeesboot gesprochen wird. Warum? Mit großer Wahrscheinlichkeit liegt es daran das an Bord eine klare Kommandosprache früher viele Leben rettete. Bitte lesen Sie dazu auch noch mal unsere Zusammenarbeit mit den Seenotrettern. Das Phänomen der klaren Sprache verschwindet in Zeiten von Twitter und Facebook, wo jeder seine Stimme erheben kann, immer mehr. Umso erstaunlicher ist es das eine möglicherweise aussterbende Bootsklasse ( Zeesboote), eine aussterbende Form der direkten klaren Kommunikation und die schönste Ecke von Rügen ( das Mönchgut) zum Törn auf den Boddengewässern von Rügen einladen. Ein Erlebnis das Sie bei einem Besuch der Halbinsel Mönchgut definitiv erlebt haben sollten.

Hier bei diesem Video bekommt ihr schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf das Traditionssegeln rund um die Halbinsel Mönchgut:

Videotagebuch „Schwart Johann“ Teil 2

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gästesegeln auf der Insel Rügen mit der Schwart Johann

Das lag vor allem daran das an der französischen Westküste der Jungaal ( Glasaal) in solchen Massen weggefangen wurde, das der Großteil der Aale es nicht mehr bis in die Gewässer und Flüsse von Deutschland schaffte. Die Franzosen exportieren heute noch Babyaal nach Asien. Dort gilt der Glasaal als Delikatese. Der Niedergang der Zeesbootfischerei beschleunigte sich damit. In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts gab es so gut wie keine aktiven Zeesbootfischer mehr an der Ostsee. Umso schöner ist es das mit dem Schwart Johann nun eines dieser Zeesboote auf Rügen zu Chartertörns einlädt und das maritime Erbe der Insel Rügen damit erhalten bleibt. Heute findet man Zeesenboote vor allem motorisiert in den Boddengewässern am Darß. Jährlich wird auch die beliebte Zeesenboot Regatta ausgetragen. Das erste mal fand diese im Jahre 1909 statt. Im Jahre 2014 fand die 50. Regatta statt, an welcher 54 Boote teilnahmen.
Schwart Johann – Hafen Gager Rügen – Halbinsel Mönchgut
Wer will kann auch mit anpacken und das unbeschreibliche Gefühl von Freiheit direkt und hautnah erleben. Insbesondere Kinder haben ihren Spass dabei. Für viele Kids sind die Wendemanöver das Salz in der Suppe. Warum das Zeesboot nun ausgerechnet Schwart Johann heißt und was der Kapitän noch so zu erzählen hat, das erfahren Sie im Folgenden.

Die Geschichte vom „Schwart Johann“ – Bootsbauer aus Stralsund

Der „Schwarte Johann“ war ein Bootsbauer der in Stralsund das Zeesboot „Schwart Johann“ im Jahre 1901 erbaute. Sein Name war Johannes Krüger und weil der „Schwart Johann“ seine Boote mit Teer bearbeitete und nach der Arbeit meist keine Lust hatte sich noch zu waschen, nahm er mehr und mehr die Farbe seiner Boote an. Eines davon war der „Schwart Johann“ der in der Saison 2013 vom Hafen aus Gager aus in Richtung Bodden hinaus fährt.

Videotagebuch „Schwart Johann“ Teil 3

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir wissen es zwar nicht hundertprozentig, doch die Wahrscheinlichkeit das die Angst kleiner Kinder vor dem „schwarzen Mann“ sicherlich auch durch den Mann namens Johannes Krüger aus Stralsund vertieft wurde. Nun war es aber auch so, das der Johannes Krüger aus Stralsund ein durchaus gern gesehener Gast in den Hafenkneipen von Stralsund war.

Im Hafen von Gager auf der Insel Rügen

Auch soll er dem Wein und Weib zugesprochen haben, weswegen die meisten Hafenkneipen von Stralsund den „Schwart Johann“ herbei beschworen wenn mal wieder EBBE in der Kasse war. „Einige Quellen behaupten sogar das der Schwarte Johann ein Glücksbringer war“ sagt Kapitän Otto mit einem verschmitzten Augenzwinkern. Das lieben die Kids an Ihm – diese herzliche Art macht einfach Lust auf Abenteuer, Entdeckerreise und Seemannsleben. Das Rüganer Original aus Juliusruh weiß das, denn schließlich ist der Kapitän seit über 20 Jahren mit Gästen unterwegs.

Videotagebuch „Schwart Johann“ Teil 4

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Doch der Kapitän schaut auch über den Tellerrand und so machen sich Sorgenfalten auf dem Gesicht breit, wenn es um die Nachhaltigkeit der maritimen Erlebniswelt von Rügen geht. Insbesondere die Fischer hat der Kapitän im Blick. Früher war das Leben der Fischer sicherlich noch etwas einfacher als in heutiger Zeit, auch wenn man damals noch keine moderne Technik hatte um das Silber des Meeres an Land zu holen. Warum sie ihren Fisch heute in Gager auf Rügen holen sollten und warum die meisten Menschen heutzutage gar keinen frischen Fisch mehr kennen, erfahren Sie in den weiterführenden Links.

Hinterlasse einen Kommentar