Urlaub auf Rügen - Ausflug zu den Kreidefelsen

Mehrere hunderttausend Besucher reisen pro Jahr in die Stubnitz auf der Halbinsel Jasmund im Nordosten Rügens, um einen Blick auf die leuchtend weißen Kreidefelsen zu werfen. 1990 wurde die Stubnitz zum Nationalpark Jasmund erklärt. Mit einer Fläche von fast 3.000 ha ist es das größte Naturschutzgebiet Rügens und umfasst Wälder, Kreidebrüche, Wiesen und Moore. Die Kreideküste und die alten Buchenwälder stehen unter dem Schutz der UNESCO.

Faszinierende Kreideformationen prägen das Landschaftsbild entlang der Küste, zu der das Steilufer oft senkrecht abfällt. Strahlend weiße Kreidefelsen wechseln mit dichtem Buschwerk und Bäumen, die sich mit ihren Wurzeln an den Hängen festhalten. Die Kreidefelsen zeigen sich in den frühen Morgenstunden, wenn die Sonne aufgeht und die Felsen von Osten anstrahlt, von ihrer schönsten Seite. Sie leuchten im wechselnden Licht der Sonne in feurigem Rot, Gold und Weiß. Nicht umsonst werden die Kreidefelsen immer wieder zum Ziel von Fotografen und Malern. Am berühmtesten ist hierbei das Gemälde von Caspar David Friedrich aus dem Jahre 1818. Von Göhren aus können Sie eine Fahrt per Schiff zu den Kreidefelsen unternehmen. Von See aus haben Sie einen beeindruckenden Blick auf die weißen Kreideformationen.

Beeindruckende Ausblicke

Besonders eindrucksvoll sind die Ausblicke auf die Stubbenkammer, den Königsstuhl (mit 118 m der höchste Kreidefelsen) und speziell die Viktoria-Sicht.

Auch die Wissower Klinken muss man gesehen haben und den etwa 10 km langen Hochuferweg entlag der Steilküste sollte man unbedingt gegangen sein. Der 161 m hohe Pikenberg ist die höchste Erhebung der Insel Rügen. Nach Westen hin wird die Halbinsel Jasmund flacher, auch die Bewaldung mit wunderschönen Rotbuchen, aber auch Eschen, Ahorn- und anderen Laubbäumen beschränkt sich auf das Gebiet der Stubnitz im Osten.

Kreideküste Sassnitz
Kreidefelsen Rügen

Flora und Fauna

Hier findet man auch viele seltene Pflanzen, wie z.B. 12 verschiedene Orchideenarten. Ebenfalls ist die Fauna Jasmunds sehr artenreich. Die Wälder werden vor allem von Rot- und Damwild und Wildschweinen besiedelt. In der Stubnitz horsten die Seeadler und an der Küste der Kreidefelsen brüten die Uferschwalben. Im Unterholz der Wälder findet man verschiedenste Frosch-, Echsen-, Kröten- und Schlangenarten. Auch die Ostsee ist von unterschiedlichen Fischarten besiedelt und dient außerhalb der Naturschutzgebiete als beliebtes Anglerziel.

Nationalpark-Zentrum

Im Nationalparkzentrum Königsstuhl kann man interaktiv die Naturgeschichte Rügens und der Kreideküste entdecken. Mit Audioguide, Multivisionskino und wechselnden Sonderausstellungen wird ein Besuch zu einem aufregenden Erlebnis, ein Muss für alle Rügen – Urlauber und auch ein tolles Highlight für Kinder.

Sie sehen also, dass man auf Rügen jeden Tag neu erleben kann. Rügen hat sich in den letzten Jahren zu einer Top Urlaubsregion entwickelt und wird wohl für einen Urlaub an der Ostsee immer wieder die erste Wahl sein.

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl

Weiterführende Links