11.11.2016: Martinsfest und Martinsumzüge auf Rügen

Am 11. November erinnert man sich jedes Jahr an einen besonderen Menschen – den heiligen St. Martin. Ihm zu Ehren ziehen überall die Menschen mit Laternen und Lichtern durch die Orte, singen gemeinsam und wärmen sich im Anschluss am Lagerfeuer. Auch das Ostseebad Sellin lädt an diesem Tag zum großen Martinsfest mit Umzug ein.

Martinsfest mit Laternen in Sellin

Die Legende um den heiligen St. Martin

Der heilige Martin gilt in der Geschichte als ein bescheidener, gütiger Mann. Bereits mit 15 Jahren musste er seinen Militärdienst antreten. Er wurde etwa um das Jahr 316 n. Chr. geboren und war der Sohn eines römischen Offiziers. 337 sollte er zum Bischoff ernannt werden. Doch aufgrund seiner Bescheidenheit fand er sich selbst nicht würdig dafür. Außerdem fühlte er sich in seinem bislang spartanischen Leben auch nicht wohl mit dem Gedanken, in Zukunft inmitten des Reichtums aufzuwachsen. Überliefert ist aus dieser Zeit eine besondere Geschichte. Martin traf auf seinen Wegen einen alten, frierenden Bettler. Da er selbst nicht viel mehr hatte als einen Mantel, teilte er selbst diesen mit dem armen Mann. Im Anschluss entschloss er sich, als Mönch noch mehr für die Armen zu tun. Die Leute um ihn herum wollten ihn jedoch noch immer im Bischofs-Gewand sehen. Martin versteckte sich in einem Gänsestall vor der aufgebrachten Meute – und wurde letztlich vor der zeternden Gänseschar verraten. Übrigens entstand so die Tradition, am Martinstag eine Gans zu essen.

Martinsumzug für die Kinder in Sellin

Kinder und ihre Eltern können sich zum Martinsfest um 17:00 Uhr an der Selliner Grundschule in der Granitzer Straße einfinden. Um richtig in Stimmung zu kommen, wird gemeinsam gesungen. Etwa 17.15 Uhr zünden alle Teilnehmer ihre Laternen an und ziehen los. Im Seepark angekommen, können sich alle am Lagerfeuer aufwärmen. Auf die Kinder wartet eine lange Mal- und Bastelstraße. Obendrein kann man an diesem Abend eine Martinsgans gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.