Spende Seenotretter, „Gutes Tun“ im Urlaub auf Rügen…..

Im Urlaub soziale Kompetenz beweisen: Spende Seenotretter

Ohne Sie würde auf den Gewässern von Ost und Nordsee wohl wenig bis gar nichts gehen. Die Seenotretter (DGzRS) helfen Menschen, die auf See in Not geraten, und das seit fast 150 Jahren. Gegründet im Jahre 1865 in Kiel, verfügt die DGzRS heute über eine der modernsten Rettungsflotten weltweit. 60 Rettungseinheiten stehen an Nord und Ostsee im permanenten Einsatz.

Seenotretter wird man aus Berufung und Überzeugung

Seenotretter wird man aus der Überzeugung „Gutes“ zu tun. Der Einsatz auf See ist nicht einfach, gerade im Winter sind die Bedingungen extrem gefährlich und teilweise lebensbedrohlich. Die DGzRS finanziert sich ausschließlich über Spenden. Auf der Insel Rügen haben die Seenotretter im Stadthafen Sassnitz ihr Zuhause. Mit den Seenotrettern „HARRO KOEBKE“ und „VORMANN JANTZEN“ stehen zwei hochmoderne Schiffe im Ostseeraum zur Verfügung, die Gewässer vor Rügen sind also sicher. Gäste, die die Insel besuchen und sich für die Arbeit der Seenotretter interessieren, können bei einer kostenlosen Besichtigungstour die HARRO KOEBKE erleben. Die HARRO KOEBKE wurde im letzten Jahr getauft, (Paradies Rügen berichtete).

Spende an die Seenotretter auf Rügen

Wie wird man Seenotretter?

Bei den Seenotrettern arbeiten insgesamt 180 Festangestellte sowie 800 freiwillige Helfer. Bei den Festangestellten handelt es sich nahezu ausnahmslos um Patentinhaber. Seemänner mit Erfahrung werden bei den Seenotrettern weiter ausgebildet. Voraussetzung ist ein nautisches und/oder technisches Patent der Handelsschifffahrt oder Fischerei. Freiwilliger Seenotretter kann nur der werden, der in der Nähe einer Seenotretterstation lebt und arbeitet.Die Brücke des Seenotkreuzers in Sassnitz auf Rügen Wer einen Sportbootführerschein sein Eigen nennt, ist klar im Vorteil, denn damit wird der Einstieg in den Freiwilligendienst einfacher. Sie wollen in Ihrem Urlaub Gutes tun und die Seenotretter unterstützen? Gäste die bei Paradies Rügen ihren Urlaub buchen, spenden automatisch für die Seenotretter. Spende an die Seenotretter und das im Urlaub? Das Paradies Rügen bietet auf der gesamten Insel Rügen Ferienwohnungen und Gästezimmer an. Seit dem Jahre 2006 ist das Unternehmen auf der Insel Rügen tätig. Mit der Spende Seenotretter möchte Paradies Rügen seine Gäste für die Arbeit der Seenotretter sensibilisieren und wer weiß, vielleicht ist ja der eine oder andere junge Besucher der Insel von der Arbeit der Seenotretter so begeistert, dass im Urlaub neue Kapitäne entdeckt werden. Informationen zu der Arbeit der Seenotretter erhalten Sie auf der Webseite www.seenotretter.de. Ihren Urlaub können Sie bei Paradies Rügen in Göhren auf der Halbinsel Mönchgut direkt online auf der Seite www.paradies-ruegen.de buchen.

Informationen und Ansprechpartner Spende Seenotretter (Besichtigungstour)
Holger Wille
Friedrichstrasse 5
18586 Ostseebad Göhren
Tel: 038308/ 666590
www.paradies-ruegen.de

4 Gedanken zu „Spende Seenotretter, „Gutes Tun“ im Urlaub auf Rügen…..

  1. Pingback: Seenotkreuzer Rügen

  2. Katja

    Meinen nächsten Urlaub buche ich wieder bei Paradies Rügen. Wenn ich so auch noch die Seenotretter unterstützen kann ist das umso besser…..

    1. Paradies Rügen Artikelautor

      Hallo Katja,

      ja der Ansatz im Urlaub Gutes zu tun ist sicherlich neu auf der Insel Rügen, das haben wir erst seit diesem Jahr im Programm. Gäste die Rügen besuchen bekommen bei Paradies Rügen eine kostenlose Besichtigungstour auf einem Seenotretter der DgzRS. Weitere Infos zu unserer Kooperation mit den Seenotrettern findet man in unserer Info über die Seenotretter

      Redaktion Paradies Rügen

  3. Judtih

    Tolle Idee, das mit dem Spenden finde ich richtig Klasse, das ist mal ein komplett neuer Ansatz im Uralub…

Kommentare sind geschlossen.