Weitere Spende von PARADIES RÜGEN für die DGzRS

Seenotretter Kreuzer im Hafen SassnitzSchon seit langer Zeit unterstützen wir die Arbeit der Seenotretter. Pro eingegangener Buchung bei Paradies Rügen fließt 1 Euro als Spende an das Rettungswerk. Im letzten Jahr konnte sich die DGzRS bereits über eine Spende von 6000 Euro freuen. Hiervon wurde unter anderem ein Rettungsnetz für das Tochterboot NOTARIUS angeschafft.

Als Unternehmen „von der Küste“ sehen wir es als unsere Pflicht an, die großartige Arbeit der Seenotretter zu unterstützen. „Wir Gesellschafter sind alle Ex-Bremer und so ist die Beziehung zur DGzRS, die in Bremen ihren Stammsitz hat, zwangsläufig und logisch“, so Geschäftsführer Holger Wille. So entstand schnell das Konzept zur Unterstützung für die Gesellschaft.

In diesem Jahr fand die Spendenübergabe auf dem Seenotrettungsboot PUTBUS im Hafen von Lauterbach statt. Die Crew der DGzRS Station LAUTERBACH ist für das Gebiet Südost Rügen verantwortlich und Retter in der Not für verunglückte oder in Bedrängnis geratene Schiffe und Boote. Von der diesjährigen Spende wurde unter anderem ein Überlebensanzug, eine spezielle Hochleistungs LED-Taschenlampe sowie eine Drahtseilschere für das Seenotrettungsboot PUTBUS angeschafft.

Spendenübergabe Paradies Rügen an die SeenotretterDa die DGzRS sich ausschließlich von Spenden und freiwilligen Zuwendungen finanziert, ist es unabdinglich, das jeder seinen Teil beiträgt. Ohne ehrenamtliche Helfer wäre die Seenotrettung nicht möglich. Bereits über 800 Menschen wurden in den letzten 22 Jahren vom Seenotrettungsboot PUTBUS gerettet oder aus einer gefährlichen Situation befreit. Eine Bilanz, die sich mehr als sehen lassen kann! Deswegen ist es umso wichtiger, dass noch mehr Hotels und Vermieter auf Rügen unserem positiven Beispiel folgen und pro Buchung spenden.

Dieses Jahr auch an der Seebrücke im Ostseebad Göhren vertreten

Seenotretter auf RügenAls Förderer können wir Ihnen auch eine Besichtigung des Seenotkreuzers HARRO KOEBKE vermitteln. Zu bestimmten Terminen wird in diesem Jahr die HARRO KOEBKE an der Seebrücke in Göhren festmachen. Somit steht der Rettungskreuzer als “Open Ship“ all unseren Gästen zur Besichtigung zur Verfügung.

Natürlich stehen in unseren Rezeptionen in Göhren und in Binz Spendenschiffchen bereit. Wir sind jedem Gast dankbar, der mit einem kleinen Obolus die Arbeit der Seenotretter unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.