Ostseefanfaren goes Canada!

Ostseefanfaren Rügen

Vereinsgründung der Ostseefanfaren war am 18.06.2012 unter der Leitung von Michael Czechan. Kinder aus den Klassen 3 & 4 der Grundschule Sellin meldeten sich freiwillig um beim Fanfarenzug mitzumachen. Sie sind Teil des Kinder- Jugend und Freizeitzentrums Sellin e.V. Angefangen haben sie mit 20 Kindern und 7 Erwachsenen.
Aber was ist ein Fanfarenzug? Ein Fanfarenzug ist eine Musikgruppe jeden Alters die mit ihrer Musik einen Parcours mit Effekten versehen um auf Wettkämpfen Punkte zu sammeln. So auch an der Teilnahme der Ostseefanfaren an der diesjährigen Weltmeisterschaft in Kanada.

Ein Fanfarenzug unterscheidet sich in der Musik und den Instrumenten von einem Spielmannzug. Fanfaren, Marschtrommeln und Tom Toms sind die 3 Instrumente, die in einem Fanfarenzug gespielt werden. Die Ostseefanfaren spielen auf Naturfanfaren mit denen sie durch ein Ventil leicht zwischen den Tonarten ES und B schalten können.
Die Tom Toms, auch große Trommel genannt, laufen in der ersten Reihe hinter dem Stabführer. Diese werden für gewöhnlich nur von Mädchen gespielt. Hier ist Ausstrahlung das A und O. Die Marschtrommel, auch kleine Trommel dagegen kann sowohl von Mädchen und Jungs gespielt werden. Die wichtigste Position im Zug ist der Stabführer, ohne den läuft gar nichts. Eine weibliche Stabführung trägt Rock und Stiefel, eine männliche hingegen Hose und Schuhe. Die Aufgaben eines Stabführers sind die Fanfarenaufnahme-, Abnahme, sie geben den Takt an, geben das Zeichen zum Anhalten und los marschieren und zeigen an welche Titel gespielt werden sollen. Wenn im Wettkampf die Stabführung falsch läuft, müssen alle automatisch falsch hinterher laufen. Kann die Stabführung jedoch nicht mehr weiterlaufen, bleiben alle stehen. Ohne Stabführung darf nicht weitergelaufen werden. Anders wiederrum ist es wenn ein Musiker im Zug ausfällt, dann wird weitergelaufen.

2018 Qualifizierten sich die Ostseefanfaren in Polen, bei dem Fest „Alte Kammeraden“ für die Weltmeisterschaft in Canada.
Die Ostseefanfaren waren noch nicht ganz vom Platz in Polen runter, da warteten die Betreuer und Busfahrer bereits mit selbst gedruckten T-Shirts mit der Aufschrift „Ostseefanfaren goes Canada“ am Bus. Dies wurde auch Ihr Slogan für die kommende WM. Neben dem Jubel und Gratulationen der Fans und anderer Vereine kullerte schon die ein oder andere Freudenträne
2019 war für sie ein sehr spannendes aber auch emotionales Jahr, mit ihren gerade mal 7 Vereinsjahren nahmen sie in Canada, Calgary an der Weltmeisterschaft teil. Am 01.07.2019 ging es mit 32 aktiven Musikern und freiwilligen Betreuern auf große Reise. Sie haben an der Stampede Parade teilgenommen. Die Stampede ist eine Strecke von 5km und zählt schon mit zu der Wertung. Auf dieser Strecke können die Musiker zeigen was sie so draufhaben und das auf den Straßen von Calgary. In der Saddledome Arena sind die Ostseefanfaren ihren Parcours gelaufen, der sie schließlich auf den 6. Platz brachte. Einige von Ihnen bekamen sogar die einmalige Möglichkeit, mit dem Spielmannzug Hettstedt bei der Finalen Show mitzulaufen. Eine völlig neue Erfahrung für alle Beteiligten da sonst keine Shows gelaufen werden. Sie trainierten zusammen nicht einmal 2 Stunden und belegten den 8. Platz von Insgesamt 11 Teilnehmern.

Nach dem Tournier verbrachten unsere Ostseefanfaren noch einige schöne Tage an den Seen Kanadas , eine Nacht in den Rocky Mountains, waren auf dem Tower und haben viele schöne Augenblicke mitgenommen. Sie haben eine unvergessliche Zeit erlebt.

Der Problembär

Doch irgendwas fehlte! Die Ostseefanfaren haben schon seit langer Zeit ein Maskottchen „den Eisbär“ den sie natürlich mit nach Canada nehmen wollten. Jedoch machten die Örtlichen Behörden den Ostseefanfaren ein Strich durch die Rechnung. Jeder in Canada kannte die Ostseefanfaren als „Bear Band“ doch es gab ein Problem, da der Eisbär Fell hatte brauchte er einen Gesundheitspass. Dass es sich um ein Kostüm aus Kunstpelz handelt spielte hier keine Rolle. Sie sollten wirklich mit einem Eisbären als Maskottchen zum Tierarzt gehen um den benötigten Pass zu beantragen, später kam der Terrorverdacht auch noch auf die Liste. Den Ostseefanfaren blieb nichts anderes übrig als den „Problembär“ zu Hause zu lassen. Natürlich war dies im ersten Moment ein riesen Schock, dafür wurden Sie als erstes vom Eisbären am Flughafen begrüßt. Zusammen mit anderen Elternteilen warteten sie schon auf ihre jungen Musiker.

Neue Mitglieder gern gesehen!

Wenn Sie auch dabei sein wollen schauen Sie doch einfach vorbei? Geprobt wird jeden Montag und Donnerstag von 17:00 – 18:30 Uhr. Oder Sie stellen eine Anfrage Über das Onlineformular auf der Website der Ostseefanfaren. Der Spaß steht hierbei natürlich immer im Vordergrund.