Kreidemuseum Gummanz

Museum erzählt Geschichte der Kreide

Bereits vor 70 Mio. Jahren entstand die berühmte weiße Kreide auf Rügen. Und bis heute findet sie in vielen einheimischen Produkten Verwendung. Wer auf Rügen mehr über den Abbau der Kreide wissen will, findet viele Informationen im Jahr 2005 eröffneten Kreidemuseum Gummanz. Auf der Halbinsel Jasmund gelegen, können hier Urlauber den ehemaligen 3 Hektar großen Tagebruch kennenlernen und im Museum, welches das einzige seiner Art in ganz Europa ist, herumwandern.

 

Abbau des „weißen Goldes“

Als Originalschauplatz hergerichtet, dürfen Besucher im Museum Einblicke nehmen in den Abbau des „weißen Goldes“. Die Ausstellung in einer Werkhalle beantwortet viele Fragen zum Arbeiten im ehemaligen Kreidewerk Gummanz, in dem noch bis 1962 Kreide abgebaut wurde. Und der angeschlossene Kreide- und Naturlehrpfad bietet selbst für kleinste Entdecker noch so manche Erlebnisse.

Über Holger Auffarth 94 Artikel
Hallo!