Hanomag Touren – zu den Kannibalen von Jasmund auf Rügen

Hanomag Tour Jasmund – Gab es auf Rügen (Halbinsel Jasmund) Kannibalen ? 

Wer sich für die Geschichte der Insel Rügen interessiert, der wird sich sicherlich wundern, daß es vor ca. 6000 Jahren auf der Insel Rügen „Kannibalen“ gegeben haben muss. Der große Opferstein von Quoltitz ist der Beweis dafür, daß Menschen auf Rügen geopfert wurden – ob nun freiwillig oder durch Gewalt, sei einfach mal dahingestellt.
Der Opferstein von Quoltitz liegt in der Nähe der Krattberge auf der Halbinsel Jasmund. Der Findling ist von Schweden nach Rügen (während der letzten Eiszeit) gelangt. 1797 und 1806 wurde der Stein das erste mal beschrieben und zwar von Caspar David Friedrich. Von dem Maler wurde der Opferstein gemalt, so das wir heute noch wissen wie es damals dort in etwa ausgesehen haben muss.

Der Ting von Rügen – der Opferstein von Quoltitz

Die Linden die um den Stein herumstehen sind ein Zeichen dafür das dieser Ort früher einmal sehr wichtig war. Nordische Völker wählten immer die Linde als „TINGBAUM“ – das ist der Baum des Gerichtes. Die zahlreichen Pfannen und Schälchen auf dem Stein lassen die Vermutung zu das es vor der Bronzezeit auf Rügen Menschenopfer gab, die auf diesem Stein ihr Leben ließen. „Der Fund einer Archeologin gibt dieser These weitere Nahrung“ so der Inselführer Volker Bartmann.

Die Bullen von Jasmund gruben die Beweise aus

Bullen die von der Wiese in den Weiher gelangten, gruben im Hochsommer des letzten Jahrhunderts Menschenknochen unterhalb des Steines aus. Darunter befanden sich ein gespaltener Schädel eines Erwachsenen, Zähne von Kindern und Erwachsenen und gebrochene Knochen in Auslutschgröße. Andere Hinweise lassen  die Vermutung zu, daß der Stein ein Fruchtbarkeitssymbol ist, denn gerade nordische Völker hatten schon so manche Sitte, die heute kaum noch nachvollziehbar ist. So kann es dann auch sein, das in den großen Vertiefungen männlicher Samen gesammelt wurde und „HEXEN“ ( fruchtbare Frauen) dann im Tanze dort, über diese Schalen geritten sind um sich zu befruchten.

Rügen auf die mystische Art und Weise erleben – mit dem Hanomag

Wer die Insel Rügen auf die mystische Art und Weise erleben möchte, der sollte sich diese Tour mit dem Hanomag über die Halbinsel Jasmund merken. Neben dem Opferstein von Quoltitz erleben Sie die wunderschöne Kreideküste, einen 70 Meter tiefen Kreidesee, wilde Landschaften, Erbsensuppe aus einer Feldküche von 1959 und nicht zuletzt werden Sie richtig fit mit der Hanomag Tour auf den Spuren von Caspar David Friedrich. Wer möchte kann mit der Hanomagtour auch die Halbinsel Mönchgut erleben. Hier geht es weiter.

Ein Gedanke zu „Hanomag Touren – zu den Kannibalen von Jasmund auf Rügen

  1. Pingback: Hanomag Tour Mönchgut- zu den Millionären der Insel Rügen

Kommentare sind geschlossen.