Aus dem Winterschlaf erwacht

Vorsicht vor Kreuzottern!

An den warmen Tagen zu Ostern konnten vielerorts bereits die Tiere beobachtet werden, die jetzt aus ihrem Winterschlaf erwacht sind: Schlangen lagen in der Sonne und genossen die ersten warmen Sonnenstrahlen. In der Hiddenseer Heide und in Binz konnten einige Besucher bereits giftige Kreuzottern sehen. Deshalb raten die Experten zu festem Schuhwerk bei Wanderungen im freien Gelände.

 

Weniger Population durch Begrenzung der Lebensräume

In Lauterbach und Glowe tummeln sich seit einigen Tagen auch die ungiftigen Ringelnattern. Sie haben bereits ihre Winterquartiere verlassen und bereiten sich auf die nahestehende Paarungszeit vor. Als wichtigstes Rückzugsgebiet für Schlangen wird die Ostseeinsel Rügen genannt. Doch auch hier wird das Revier immer mehr durch Bauarbeiten beschnitten. Lebensräume werden begrenzt und damit die Population verringert.