Schlagwort-Archiv: radfahren

Radfahren Ruegen, alles was du wissen musst, über das Radfahren

Mountenbikefahren RügenRadfahren auf Rügen? Auf Rügen sieht man zwar relativ viele Radfahrer und die ortsansässigen Fahrradverleihe können sich anscheinend auch nicht wirklich beklagen, allerdings sind dies aktuell eher „Gelegenheitsradler“. Rügen hat allemal das Potential „Radfahrer-Insel“ zu werden, die direkte Zielgruppe der Radfahrer ist bislang jedoch eher sporadisch vertreten. Schaut man sich die aktuellen Entwicklungen im Sauerland oder im Berchtesgadener Land an, wird einem schnell klar das Radfahren auf Rügen noch nicht so wirklich angekommen ist. Dabei sind Radfahrer Rügen eine interessante Zielgruppe.

Bei unserem Besuch im Sauerland im Jahre 2010, konnten wir den BIKEPARK WINTERBERG mal unter die Lupe nehmen. Wir waren gelinde gesagt – erstaunt – das  viele, vor allem junge Leute, diese Mountainbike – Strecke lieben und das Radfahren so viele Leute begeistert. Ist Radfahren auf Rügen out?

Radfahren Rügen:  Verschläft die Insel mal wieder einen Trend?

Rügen als Insel für Radfahrer – die größte Herausforderung ist auf der Insel die strenge Regulierung durch den Naturschutz.
radfahren in süden der insel ruegenBitte verstehen Sie uns richtig, wir haben nichts gegen nachhaltigen Naturschutz. Die wunderschöne Naturlandschaft der Insel Rügen zu bewahren, ist immens wichtig. Doch wenn man sich die aktuelle Entwicklung anschaut, muss man davon ausgehen, dass hier Handlungsbedarf besteht. Die Insel hat ein sehr gutes Radwege Netz, das jedes Jahr viele Gäste auf die Insel Rügen lockt, doch so richtig zum Tragen kommt das vor allem im Marketing der Touristiker noch nicht. Warum ist das so? Ist Radfahren auf Rügen etwa langweilig?

Radfahren auf Rügen:  Wo sind die schönen Strecken?

Sicherlich sind schöne und idyllische Radwege auf der Insel vorhanden. Wenn man auf der Strecke von Baabe in Richtung Preetz unterwegs ist, fährt man direkt am Greifswalder Bodden entlang, teilweise nur 1 Meter vom Wasser entfernt.

Wunderschöne Ausblicke erwarten den Gast. Also ideale Bedingungen für klassische Radtouren und Radwanderer. Das der Spaß, vor allem die Action und der Wettkampf dabei auf der Strecke bleibt, ist klar. Radfahren ist ein Sport, ein ziemlich vielfältiger sogar. Radfahrer definieren sich auch als Mountainbiker, Rennradfahrer oder auch als BMXer oder Dirt Biker.

Neuer Radweg von Sellin nach Göhren

Wäre der Winter in diesem Jahr nicht so lang, wäre der neue Radweg von Göhren nach Sellin sicherlich schon fertig.
Auf ca. 6 Kilometern können Urlauber und Rüganer dann direkt am Meer RADFAHREN. Ein Traum, sicherlich, doch wir denken das damit noch lange nicht das Potential der Insel genutzt wird.
Alles was LAUT, SCHNELL und DYNAMISCH ist, scheint auf der Insel Rügen keinen Platz zu haben. Zum Teil kann man ja einige Argumente der Verantwortlichen verstehen, dennoch denken wir, dass man sich hier auch für andere Interessen und Zielgruppen öffnen sollte.
Es ist richtig, das Mountenbike Fahren mehr Action bietet als das normale gemütliche Radfahren entlang von Kuhställen und Fischerhütten.
Was wir uns fragen ist: Warum schließt man eine eine Gruppe von potentiellen Gästen auf Rügen aus?

Sind Mountainbiker für die Insel Rügen nicht interessant ?

Die Granitz könnte von Mountainbikern zum El Eorado für rasante Abfahrten genutzt werden. Natürlich im Einklang mit der Natur, denn zuerst die Natur und dann der Mensch. Doch nur verhindern ist auch keine Lösung. Weiter zum zweiten Teil