Letztes Teilstück der B96n freigegeben

Kreideküste von Rügen
Kreideküste von Rügen

Umstrittene Trasse B96n auf Rügen wird freigegeben

Das letzte Teilstück der B96n auf Rügen wird in den kommenden Tagen durch die Ministerpräsidentin freigegeben und schafft gute Fahrverhältnisse für schätzungsweise 20.000 Fahrzeuge pro Tag. Ganz unumstritten ist die neue Straße allerdings nicht, weil im Vorfeld rund 2.500 Bäume gefällt werden mussten.

Bessere Anbindung an viele Urlaubsorte auf Rügen

Kritiker bemängelten diesen massiven Eingriff in die Natur, welcher eventuell auch nicht zielführend ist. Denn ob letztendlich die Verkehrsströme nun besser geleitet werden können, ist fraglich. Glaubt man allerdings den Befürwortern, steht ab der Eröffnung der Teilstrecke eine bessere Erreichbarkeit vieler Urlaubsorte auf Rügen im Vordergrund. Von dieser würden viele Menschen, gerade in der Urlaubssaison, profitieren.