Hafen Mukran als Teil der „Neuen Seidenstraße“

Erste Container kommen im Hafen Mukran an 

Als Teilstück auf der Route der „Neuen Seidenstraße“ zwischen China und Europa ist vor kurzem der Hafen Mukran aufgenommen werden. Die ersten Stückgutfrachter mit insgesamt 41 Containern erreichten per Testzug den Hafen auf der Insel Rügen. Bereits Anfang November war dieser Zug im chinesischen Xian gestartet. 

Neuer Weg schneller als durch das Nachbarland Polen 

Doch diese Züge überqueren nicht etwa die Ostsee. Es werden vielmehr sämtliche Container im russischen Baltysk auf Schiffe verladen und in Mukran auf Zügen zurück verbracht. Durch diese Verladung ist die Verbindung schneller als der bislang genutzte Landweg durch Polen. Die dortige Infrastruktur ist zudem seit einiger Zeit durch das wachsende Handelsvolumen überfordert gewesen.