Grüner Strom von der Ostsee

Offshore Park "Wikinger"
Fotograf: Stefan Sauer

Windpark „Wikinger“ geht in Betrieb

Im letzten Monat ging der Offshore-Windpark „Wikinger“ vor der Insel Rügen offiziell ans Netz. Der Erbauer Iberdrola, ein Energiekonzern aus Spanien, schuf fristgerecht den mit einer Leistung von 350 Megawatt größten Windpark in diesem Gewässer. 350 000 Haushalte können seit Oktober mit grünem Strom von der Ostsee versorgt werden und rund 50 Arbeiter fanden durch die Errichtung ihren Dauerarbeitsplatz.

 

Zweiter Windpark bereits in Planung

Eingespeist wird der Strom des Windparks über eine 90 km lange Stromtrasse in Lubmin. Gesteuert wird der Park hingegen aus Stralsund. Der Bau eines zweiten Windparks steht laut Iberdrola bereits in den Startlöchern. „Baltic Eagle“ befindet sich derzeit in einem fortgeschrittenen Stadium des Genehmigungsverfahrens und soll mit einer Leistung von 476 Megawatt ebenfalls vor Rügen erbaut werden.

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*