Auf Leben und Tod: Die Störtebeker Festspiele 2016

Störtebeker Festspiele 2015 auf der Insel Rügen

Die Störtebeker Festspiele

Was wäre die Insel Rügen im Sommer ohne die längst zur Tradition gewordenen Abenteuer, die der Pirat Klaus Störtebeker auf der Naturbühne in Ralswiek jedes Jahr erneut austrägt. Der legendäre Freibeuter kämpft in diesem Jahr sprichwörtlich „Auf Leben und Tod“ um Recht und Freiheit. Die Störtebeker Festspiele 2016 starten am 18. Juni und gehen bis zum 3. September.

Ein spannendes Open Air Theater auf der Naturbühne vor der Kulisse der Ostsee

Bereits zum 24. Mal haben die Veranstalter ein Schauspiel organisiert, das von seinen spannenden Auseinandersetzungen auf der Bühne, der einmaligen Kulisse und den Spezialeffekten lebt. In diesem Jahr wird die Auseinandersetzung zwischen dem Deutschen Orden und den Piraten um Störtebeker thematisiert, die in der Festung Visby einen Unterschlupf gefunden haben. Dazu ist auf der Bühne in Ralswiek eine fantastische Kulisse entstanden, die die historischen Bauten der Danziger Marienburg und der Festung Visby auf Gotland abbilden.

Die beiden Piraten Störtebeker und Goedeke Michels müssen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche kämpferische Auseinandersetzungen bestehen. Das Drehbuch für das Stück stammt aus der Hand der Intendantentochter Anna-Theresa Hick. Während das Piratenduo von den Schauspielern Bastian Semm und Andreas Euler in bewährter Konstellation gespielt wird, wird die Rolle des Gegenspielers in diesem Jahr neu besetzt sein. Die Zuschauer dürfen mit Spannung erwarten, wer den Part ab 2016 übernehmen wird.

Prickelnde Romantik inmitten von Action und Säbelschwingen

„Auf Leben und Tod“ stellt den vierten Part einer fünfteiligen Serie dar, die im Jubiläumsjahr 2017 mit der Enthauptung Störtebekers ihren Abschluss finden soll. Störtebekers Partner Goedeke wird sich im aktuellen Stück in die schöne Fronica verlieben. Diese Liebe soll in diesem Jahr von besonders vielen Action-Szenen umgeben sein, in denen Säbel rasseln und Köpfe fliegen, bis die Festung Visby erstürmt ist. Das Publikum darf sich auf spektakuläre Feuerstunts und einen Sturz aus 16 Metern Höhe freuen. Außerdem wird auch eine mehrschüssige Kartaune für Spannung sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.