Ihr Spezialist auf Rügen

Rügens Osten - die Halbinsel Jasmund

Die Halbinsel Jasmund im Osten ist die wohl markanteste Region Rügens. Bedeckt mit den weitläufigen Buchenwäldern der Stubbnitz ragen die bekannten Kreidefelsen bis zu 118m in die Höhe. Als Kontrast dazu versprühen das Ostseebad Binz und die Hafenstadt Sassnitz mondänen und maritimen Charme ...

Ostseebad Binz
Ostseebad Binz

Binz - die "Perle des Nordens", wohl bekanntestes Ostseebad Rügens lädt ein zu Urlaub und Erlebnis

Luftbild Strandpromenade Binz
Sagard
Sagard

Stadt - im Zentrum der Halbinsel Jasmund - inmitten weitläufiger Hügellandschaft und Wälder

Jasmunder Waldweg
Glowe
Glowe

Ein Seebad zwischen den Wäldern Jasmunds und dem längsten Strand Rügens gelegen

Promenade Glowe auf Rügen
Prora
Prora bei Binz

der "Koloss von Prora", das ehemalige KdF-Bad, ist heute für exklusive Luxus-Ferien-Appartements bekannt

Renovierte KdF-Seebad in Prora
Sassnitz
Hafenstadt Sassnitz

Ostseehafen mit vielen Liegeplätzen, täglich frischem Fisch, ein altes U-Boot zum Bestaunen und einer Schmetterlingsfarm

Blick auf den Stradthafen Sassnitz
Lietzow
Lietzow

die Verbindung vom Muttland nach Jasmund - zentraler Ort der Insel, idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Wanderungen


Jasmund - Halbinsel mit dem Ostseebad Binz, Prora und Sassnitz

Die Halbinsel Jasmund war einmal eine Insel, die im Laufe letzten Eiszeit durch Zusammenschieben der Kreide entstand. Mit der Zeit wuchs diese Insel mit den anderen Inselteilen (Wittow, Muttland, Süd Ost Rügen) zusammen. Lange Sandstrände, wie das Prorarer Wiek und die Schaabe entstanden durch Abflachen der Ostsee und sind heute einer der Gründe für den Tourismus auf Rügen.

Jasmund war schon zur Bronzezeit besiedelt. Zahlreiche Großsteingräber zeugen von mehreren dieser frühen Siedlungen. Der Romantik-Maler Caspar David Friedrich malte viele der Steingräber, meist in Mondnächten. Früher lagen diese Gräber oft auf Waldlichtungen ( gemeinsam mit Richtstätten oder Opfersteinen ), umgeben von Eichen oder Linden. Interessant ist dieser Fakt, weil man sonst nur Buchen im Wald sieht. Der Buchenwald der Halbinsel Jasmund steht heute unter dem Schutz der UNESCO. Deshalb lieben Wanderfreunde die Halbinsel, denn hier kann man wahrlich Kraft tanken.

Die Stadt Sassnitz wurde vor allem durch den Fährhafen, den Kreideabbau und die Fischerei weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Gäste, die in der Hafenstadt eine Ferienwohnung buchen, wollen vor allem das maritime Flair der Stadt spüren. Ein Abendspaziergang auf Europas längster Außenmole ist immer ein Erlebnis.

An der Zufahrtsstrasse nach Sassnitz, der B96, liegt der Ort Sargard. In der Nähe des Ortes befindet sich die Jasmund Therme. Hier kann man an trüben Tagen Badespaß und Sauna erleben. Zwischen Sagard und dem Nationalpark Jasmund befindet sich das Kreidemuseum Gummanz. Wer sich für die Geschichte der Kreide interessiert, sollte sich das mal anschauen.