Ihr Spezialist auf Rügen

038308 - 666590

Mo bis So 9 - 18 Uhr

Verfügbarkeit

Anreise

Abreise

Ich reise mit

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Putbus

Die Stadt Putbus

Der Name der Stadt Putbus leitet sich vom slawischen "epod boz" – hinter dem Holunderbusch- ab. Die Stadt Putbus wurde 1810 von Wilhelm Malte I. Fürst zu Putbus gegründet, der seinen Heimatort im klassizistischen Stil so ausbauen ließ, dass das Stadtensemble zu Schloss und Park passte. Die heutige Stadtanlage gehört zu den bedeutendsten Vertretern dieser Architekturepoche. Mit Gründung des ersten pommerschen Seebades 1816 bei Lauterbach und der Errichtung des Badehauses Goor hielt die Bäderarchitektur auf der Insel Rügen Einzug. Putbus besitzt wohl den schönsten angelegten Park der Insel. In der Stadt befinden sich unter anderem die Orangerie (mit der Schlossausstellung), sowie das einzige Theater der Insel. Es ist bis heute im Renaissance-Stil erbauten Zustand erhalten und lädt jährlich tausende Besucher ein. Um den berühmten "Circus" erstrecken sich die roten Rosenstauden an den weißen Gebäuden. Daher auch der Name „Weiße Stadt“ oder "Rosenstadt".

Einige Ferienwohnungen in Lauterbach

Eine Ferienwohnung für Ihren Urlaub im Lauterbach

Der Hafen von Lauterbach

Ein Highlight dieser Region ist der Hafen in Lauterbach, von dem täglich Ausflugsschiffe zu diversen Zielen abfahren, viele Segler auf ihren Törns Station machen und zahlreiche Fischer ihren frischen Fang direkt vom Boot verkaufen. Ob mit einer gemeinsam gecharterten Segelyacht hinaus auf den Greifswalder Bodden, einen abenteuerlichen Tagesausflug mit der „Julchen“ zur Insel Vilm unternehmen, oder doch lieber an Land den frisch geräucherten Fisch aus der Ostsee auf der „Berta“ in vollen Zügen genießen - im Hafen Lauterbach auf Rügen wird viel geboten. Verschiedene Flohmärkte und Hafenfeste, sportliche Segelregatten, sowie das spannende Vilmschwimmen, sind nur einige der jährlich stattfindenden Veranstaltungen und Wettkämpfe an Rügens Boddenküste.

Nah beim Hafen in Lauterbach beginnt die Fahrt des Rasenden Rolands, der romantischen Rügener Kleinbahn. Die Dampflokomotive zieht den Zug gemütlich durch die hügelige Landschaft der Insel Rügen.
Von Lauterbach über Putbus zum Ostseebad Binz geht die Fahrt weiter zu den Ostseebädern Sellin, Baabe und Göhren. Der erste Streckenabschnitt von Putbus nach Binz, der noch heute in Betrieb ist, wurde 1895 eröffnet.

Wenn man in Richtung Lauterbach fährt, erreicht man auch Orte wie Neuendorf und Wreechen, in denen in den letzten Jahren viele Ferienobjekte entstanden sind.


Theater, Bad und Schloss

Das einzige Theater der Insel Rügen befindet sich am Markt in Putbus. Es wurde 1992 – 1998 nach historischen Vorlagen aufwendig restauriert. Hier werden ganzjährig Gastspiele verschiedener Schauspieltruppen und Solisten aufgeführt, Konzerte und Lesungen gegeben.

Das erste Seewasser-Warmbad konnte schon 1816 in Putbus eröffnet werden. Wegen des großen Zuspruchs ließ Fürst Wilhelm Malte in Lauterbach ein neues Badehaus im klassizistischen Stil – heute Haus „Goor“ - erbauen. Eine schnurgerade Allee verband das Bad mit dem Schloss.

Leider ist das herrschaftliche Schloss von 1830 selbst nicht mehr vorhanden, jedoch ist der Schlosspark mit einigen, noch vorhandenen, Nebengebäuden des Schlosses absolut sehenswert. Der Schlosspark - im Stile eines Englischen Gartens errichtet - wurde von Wilhelm Malte I. 1804 angelegt und hatte das ehemalige Schloss umgeben. Nur wenige Gebäude, wie die Orangerie, die Parkkirche und das Affen- und Vogelhaus sind noch erhalten. Ein großes Tiergehege mit Rot- und Damwild ist dem Park angeschlossen. Berühmt sind die Albino-Tiere, die es in diesen Herden immer wieder gibt.